Alle Artikel von “lena.oehmsen

NEWTagderoffenenTürBooty

Tag der offenen Tür 2017

Wir öffnen am 10.12.2017 von 15–19 Uhr unsere Ateliers und laden herzlich ein zum Tag der offenen Tür. Um 17 Uhr wird es wieder eine Führung durchs Haus geben. Wie jedes Jahr fehlen auch Speisen und Getränke nicht. Wir freuen uns auf Euch! Das Achterhaus Die teilnehmenden KünstlerInnen sind: Irina Frederich Cecile Noldus Lara Dahlmann Anne Vagt Katharina Gschwendtner Charlotte Crome Meike Andresen Frauke Hänke Claus Kienle Antoni Knigge Til Mette Mirka Raito Sarah Hildebrand Stephanie Wunderlich Si-Ying Fung Lena Oehmsen Saskia Bannasch Hunter Longe Katrin Bethge Elmar Lause Daniel van Eendenburg Amélie Brisson-Darveau Lena Buhrmann

Druck

Achterhaus-Residency Hamburg 2018

Call for Applications /// SCROLL DOWN FOR ENGLISH VERSION 

Residenzstipendium 2018 der ‚Ateliergemeinschaft Achterhaus e.V.‘ in Hamburg Vom 1. Januar bis zum 31. März 2018 stellt die Ateliergemeinschaft Achterhaus e.V. ein Residenzstipendium von 3 Monaten für einen bildenden Künstler bereit. Der Residenz-Aufenthalt soll dem internationalen Stipendiant die Gelegenheit geben in einem konzentrierten Umfeld an der Entwicklung ihrer Projekte zu arbeiten und Ihnen den Austausch mit Künstlern sowie dem Kunstbetrieb vor Ort ermöglichen. 2013 von 36 Künstlern gegründet, hat sich die Ateliergemeinschaft Achterhaus mit 25 Arbeitsräumen und einer Residenzwohnung in dem Verwaltungsgebäude einer ehemaligen Tapetenfabrik im Stadtteil Bahrenfeld angesiedelt. Gemeinsam mit anderen Kunst-, und Kulturschaffenden profitiert die Ateliergemeinschaft von dem starken […]

Flyer_Oehmsen_GaDeWe

taken

taken – Lena Oehmsen Austellungseröffnung: 12.8.2016, 20.00 Uhr Ausstellungsdauer: 12.8. – 9.9.2016 Die Hamburger Künstlerin Lena Oehmsen beschäftigt sich mit Transformationsprozessen und setzt diese als künstlerische Strategien ein, um Mechanismen, aber auch Widersprüchlichkeiten und Eigentümlichkeiten der digitalen Medien herauszuarbeiten. In ihren Präsentationen erzeugt sie dabei gezielt Brüche durch den Einsatz analoger Mittel und Arbeitsschritte. Damit entschleunigt sie untersuchten Medien und ermöglicht so einen anderen Blickwinkel, nicht nur auf die digitale Welt. Für die Ausstellung in der Bremer Galerie des Westens (GaDeWe) hat sich Lena Oehmsen mit Präsentationsformen und Begrenzungen von Fotografien auseinandergesetzt. Fotografien zeigen immer nur einen Ausschnitt. Schon in der Auswahl des Motivs und der Entscheidung bestimmte Details wegzulassen […]