A WALK IN THE PARK, A STEP IN THE DARK

A walk in the park, a step in the dark Installative Zeichnungen von Hannah Sophie Dunkelberg und Si-Ying Fung Vernissage Freitag, 7. September 2018 um 19 Uhr Ausstellung 8. – 15. September, 2018 Öffnungszeiten Donnerstag bis Samstag, 17 – 20 Uhr Galerie Raum linksrechte im Gängeviertel Valentinskamp 37 20355 Hamburg www.raumlinksrechts.com

Formen Sie am losen Ende eine Bucht

Formen Sie am losen Ende eine Bucht Axel Loytved & Franziska Nast BORDKIOSK SURPRISE (FINALE) 29.08.2018 // 18-22:00 Hafenromantik, Betonpersönlichkeiten, Tätowierungen und die Flaggen im Wind. Wir laden Euch herzlich zum letzten Termin der Reihe „Bordkiosk Surprise“ ein. Kommt auf das Achterdeck der Seute Deern und werft einen Blick auf die Hafencity, die wir Euch zu Füßen legen. Am Tresen: BAR HARBURG „Bedauern, Beweinen, Vergessen – Haben Sie die falsche Abzweigung im Leben genommen? Die Berufsberatungsbar bringt sie auf die Straße zum Erfolg. (Anonymität kann nicht gewährleistet werden)“ Seute Deern, Ponton 1, 20457 Hamburg, Hafencity Kuratorisches Team: Raphael Dillhof & Nina Lucia Groß Auf Einladung von IMAGINE THE CITY: IMAGINE […]

Release // Illustrierter Taschenkalender 2019

Illustrierter Taschenkalender 2019 tapir & klotz Release  Freitag, 31.08.2018, um 18 Uhr Finissage Freitag, 07.09.2018, von 18 – 21 Uhr Enfant Artspace Pilatuspool 19 20355 Hamburg www.enfants.de tapir&klotz GbR – Künstlerkollektiv aus Hamburg Amrei Fiedler, Clara de Villiers, Elsa Klever, Gitte Schulz, Katinka Reinke, Laura Lünenbürger, Laura von Husen, Lena Personn, Neele Bunjes, Pia Bublies, Rudi Martens (Russlan), Si-Ying Fung www.tapirundklotz.com

Hubert Hasler

Hubert Hasler Lives and works in Vienna (Austria) and Munich (Germany) Residency in Achterhaus June 2018 Website www.huberthasler.dehuberthasler @instagram // Overrun. Überrannt. Sofort springt der (Hashtag-)Reflex der Besorgten an. Wer wird hier überrannt? Von wem in welcher Absicht? Im Chor: „Cui bono, cui bono?“ Wo gerade noch sattes Grün mit vermeintlich beängstigender Präsenz die Betrachtenden umgibt, tönt im nächsten Moment der im Baumarkt-Grün gehaltene Weltenfresser. Genüsslich saugt er schreddernd Neophyten mit industriell-unerbitterlicher Präzision und verwandelt, gleich neben den Fotografien Hubert Haslers, damit den Seinszustand der Pflanzen. Defragmentiert und aufgelöst, ihrer  wachsenden Pracht beraubt, tauchen sie schließlich wieder am Boden auf. Dort kann man sie gefahrlos betrachten, von oben auf sie herabsehen und, wenn man sich denn die […]

Parallel Origin

Parallel Origin Amélie und Guillaume Brisson-Darveau Ausstellung vom 07.04.2018 – 27.04.2018 Vernissage Fr., 06.04.2018, ab 19 Uhr Finissage Fr., 27.04.2018, ab 19 Uhr Öffnungszeiten: 07.04., 08.04., 13.04., 14.04., 15.04., 21.04. jeweils 15-18 h und nach Vereinbarung nachtspeicher23 e.V. Lindenstraße 23, 20099 Hamburg www.nachtspeicher23.de

Nothing went wrong to write home about

Nothing went wrong to write home about Shai Yehezkelli Residenzkünstler im Achterhaus Website www.shai-yehezkelli.com Bilder der Ausstellung vom 23. März 2018 im 2025 Kunst und Kultur e.V. |  www.2025ev.de            

Hunter Longe

Hunter Longe Lives and works in Rotterdam – The Netherlands and Geneva – Switzerland Residency in Achterhaus October – December 2017 Website www.hunterlonge.com Photos: Sarah Hildebrand

Andrea Bakketun

Andrea Bakketun Oslo – Norway Residency in Achterhaus Juli – September 2017 Website www.andreabakketun.net In the exhibition at 2025 Bakketun collaborated with Christian Tony Norum, who was staying in the residency with her. Website: www.christiantonynorum.com Andrea Bakketun Christian Tony Norum Andrea Bakketun Andrea Bakketun Andrea Bakketun Andrea Bakketun Andrea Bakketun Christian Tony Norum und Andrea Bakketun Fotos: Pelle Buys, Sarah Hildebrand, Andrea Bakketun

Achterhaus-Residency Hamburg 2018

Auch im Jahr 2018 erhalten Hamburger Institutionen wieder die Möglichkeit, ausländische Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Bildende Kunst für einen Aufenthalt in der Ateliergemeinschaft Achterhaus in der Ruhrstraße 88 vorzuschlagen und ihnen die Arbeit an künstlerischen Projekten in Hamburg zu ermöglichen. Im Rahmen des Programms stellt die Behörde für Kultur und Medien vom 1. Juli bis 31. Dezember 2018 eine Residenzwohnung in der Ateliergemeinschaft Achterhaus für zwei dreimonatige Stipendienaufenthalte kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich zur mietfreien Nutzung der Wohnung erhalten die Künstlerinnen und Künstler für die Dauer ihres Aufenthaltes von der Behörde für Kultur und Medien einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe von 1.000 Euro sowie einen einmaligen Reisekostenzuschuss in Höhe […]

Tag der offenen Tür 2017

  Wir öffnen am 10.12.2017 von 15–19 Uhr unsere Ateliers und laden herzlich ein zum Tag der offenen Tür. Um 17 Uhr wird es wieder eine Führung durchs Haus geben. Wie jedes Jahr fehlen auch Speisen und Getränke nicht. Wir freuen uns auf Euch! Das Achterhaus Die teilnehmenden KünstlerInnen sind: Irina Frederich Cecile Noldus Lara Dahlmann Anne Vagt Katharina Gschwendtner Charlotte Crome Meike Andresen Frauke Hänke Claus Kienle Antoni Knigge Til Mette Mirka Raito Sarah Hildebrand Stephanie Wunderlich Si-Ying Fung Lena Oehmsen Saskia Bannasch Hunter Longe Katrin Bethge Elmar Lause Daniel van Eendenburg Amélie Brisson-Darveau Lena Buhrmann

Achterhaus-Residency Hamburg 2018

Call for Applications /// SCROLL DOWN FOR ENGLISH VERSION 

Residenzstipendium 2018 der ‚Ateliergemeinschaft Achterhaus e.V.‘ in Hamburg Vom 1. Januar bis zum 31. März 2018 stellt die Ateliergemeinschaft Achterhaus e.V. ein Residenzstipendium von 3 Monaten für einen bildenden Künstler bereit. Der Residenz-Aufenthalt soll dem internationalen Stipendiant die Gelegenheit geben in einem konzentrierten Umfeld an der Entwicklung ihrer Projekte zu arbeiten und Ihnen den Austausch mit Künstlern sowie dem Kunstbetrieb vor Ort ermöglichen. 2013 von 36 Künstlern gegründet, hat sich die Ateliergemeinschaft Achterhaus mit 25 Arbeitsräumen und einer Residenzwohnung in dem Verwaltungsgebäude einer ehemaligen Tapetenfabrik im Stadtteil Bahrenfeld angesiedelt. Gemeinsam mit anderen Kunst-, und Kulturschaffenden profitiert die Ateliergemeinschaft von dem starken […]

(Not) at home

2025 + ACHTERHAUS 23.6.-1.7.2017 Eintritt frei! Eröffnung Fr. 23. Juni, Einlass ab 19 Uhr mit Bioküche von C’est si bon, Bar und DJ Mirka Raito. 20 Uhr „Salon International“ Tanz ; 22 Uhr Kunstperformance Eintritt frei   KUNST: 2025 + ACHTERHAUS Öffnungszeiten: 16:00 – 20:00, während Abendveranstaltungen auch geöffnet. Sonntags zu Zum ersten Mal stellen die in der Ruhrstraße beheimateten Atelierhäuser „2025“ und „Achterhaus“ gemeinsam aus! Im Rahmen von [NOT] AT HOME geben sie ihrer Kunst in den zum Abriss bestimmten Lagerhallen ein temporäres Zuhause. Mit: Meike Andresen, Saskia Bannasch, Katrin Bethge, Celina Bordino, Amélie Brisson-Darveau, Lena Buhrmann, Lukasz Chrobok, Roland Doil, Anton Engel, Si-Ying Fung, Katharina Gschwendtner, Uta Gumm, […]

EYE EYE FESTIVAL

EYE EYE FESTIVAL Liebe Freunde, Kollegen und Unbekannte, seid herzlich eingeladen zu EYE EYE, dem Deutsch-Japanischen Kulturfestival in Hamburg! Es findet 2017 zum ersten Mal statt, freundlicherweise gefördert von der Kulturbehörde Hamburg. Mit echten Japanern! Sieben Künstler und Designer aus Kyoto, Tokyo und Osaka kommen zur Eröffnung nach Hamburg. Sie präsentieren Zeichnungen, Malerei, Installation, sowie Schmuck, Kleidung, Zines, Bücher… Die Bratwurst freut sich schon mal. ERÖFFNUNG: 19. Mai 2017, 19 Uhr in der Marktstraße: Vorwerkstift – hinterconti – druckdealer  

Celina Bordino

Celina Bordino Córdoba, Argentina – Barcelona, Spain Residency in Achterhaus January – March 2017 Website www.celinabordino.com Photos Celina Bordino Since I’ve been living in Barcelona, I’ve been drawing attention and I have carefully observed those spaces where immigrant communities meet each other in different city areas. I am interested in what happens in these places where experiences are shared becoming networking sites, where people spend time exchanging information about the immigrant issues or just to arrange to start a new business or spending time together. They recreate a new life hanging out around these places, keeping alive the native language in the meantime, they try to start a new story […]

How To Draw Birds

HOW TO DRAW BIRDS Anton Engel | Jakob Engel Eröffnung am Samstag, den 06.05.2017, um 19:00 Uhr Die Ausstellung läuft vom 07.05 – 28.05.2017 Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag 15:00 – 18:00 Uhr | und nach Vereinbarung 8. Salon | Trommelstraße 7 | 20359 Hamburg | www.8salon.net   Anlässlich der Ausstellung werden die Publikationen TAPU und TUTORIAL veröffentlicht. König Aheatua spielt mit Kapitän Cooks Taschenuhr. Er betrachtet mit großer Aufmerksamkeit die Bewegung der Räder, die sich von selbst zu bewegen scheinen. Aheatua Sie spricht! Wofür ist das gut? Kapitän Cook versucht mit Handzeichen und Andeutungen Aheatua zu verstehen zu geben, dass man anhand der Taschenuhr die Tageszeit erkennen könne, welche Aheatua […]

Achterhaus-Residency Hamburg 2017

Auch im Jahr 2017 erhalten Hamburger Institutionen wieder die Möglichkeit, ausländische Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Bildende Kunst für einen Aufenthalt in der Ateliergemeinschaft Achterhaus in der Ruhrstraße 88 vorzuschlagen und ihnen die Arbeit an künstlerischen Projekten in Hamburg zu ermöglichen. Im Rahmen des Programms stellt die Kulturbehörde vom 1. Juli bis 31. Dezember 2017 eine  Residenzwohnung in der Ateliergemeinschaft Achterhaus für zwei dreimonatige Stipendienaufenthalte kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich zur mietfreien Nutzung der Wohnung erhalten die Künstlerinnen und Künstler für die Dauer ihres Aufenthaltes von der Kulturbehörde einen monatlichen Unterhaltszuschuss in Höhe von 1.000 Euro sowie einen einmaligen Reisekostenzuschuss in Höhe von maximal 1.000 Euro. Das Stipendium ist mit […]

Tag der offenen Tür im Achterhaus

Tag der offenen Tür im Achterhaus Sonntag, 5. Februar 2017, ab 14 bis 19 Uhr Für fünf Stunden öffnen sich am 5.2.17 ab 14 Uhr zahlreiche Türen in der Ateliergemeinschaft Achterhaus in der Ruhrstrasse 88, hinter Obi, in Bahrenfeld, um InteressiertInnen einen Einblick in unsere Arbeit zu geben. Um 15 Uhr laden wir zu einer Führung durch die verschiedenen Räume ein, wo die anwesenden KünstlerInnen Fragen beantworten und ihr aktuelles Projekt vorstellen. Kaffee, Kuchen und weitere Leckereien stehen bereit. Wir freuen uns auf viele BesucherInnen! Es grüsst, das Achterhaus

Florencia Caiazza

Florencia Caiazza Born 1982 in Buenos Aires, based in Argentina – Ireland Residency in Achterhaus November – December 2016 Website www.florenciacaiazza.com Photos 1-3 Sarah Hildebrand 4-7 Robert Harte I have a deep interest in raw materials, their possibilities and limits. My work focuses on reaction and behaviour of opposing material forms. I am interested in approaching the materials as an amateur does. Without technique and no practical knowledge. I find my own path to work through long and patient periods of studio practice. In many cases I choose a material and explore it’s limits in combination with another opposing material, in terms of weight, texture, propose, uses, context, etc. In […]

Lucien Durey

Lucien Durey Born 1984 in Regina – Saskatchewan, based in Vancouver – British Columbia Residency in Achterhaus August – October 2016 Website www.luciendurey.com Photos Sarah Hildebrandt Designating the residency apartment as exhibition space and primary source for material, „Swimming Pool Blue,“ explored conditions of artist residency deemed inessential—its accumulation of objects and furniture, its spacial histories, and its associated anxieties, such as loneliness, distraction and language incompetence. Working with an abundance of mirrors left in the residency, I scraped the paint off their backs, dissolving their silver layer with laundry bleach. 8 Hours of the Relaxing Sounds of Waves (2016) was made using a glass table in the residency (a 1985 Ikea […]

Garrett Nelson

Garrett Nelson Based in Switzerland and Mexico City Residency in Achterhaus May – July 2016 Website www.garrettnelson.ch